ortho

Sehen ohne Brille oder Kontaktlinse

Unter Orthokeratologie versteht man ein bewusstes Verformen der Hornhaut während des Schlafens. Die Linse wird nur über Nacht getragen und verformt dabei gezielt die Hornhautgeometrie, um tagsüber eine gute Sehleistung ohne Brille oder Kontaktlinse zu erzielen. Da die Hornhaut immer wieder ihren ursprünglichen Zustand annehmen will, muss diese Kontaktlinse jede Nacht getragen werden. Der Vorteil gegenüber operativen Methoden (Lasik): Die Augenvorderfläche wird nur reversibel verformt und nicht endgültig wie bei einer Operation.